Wir verwenden Cookies, um anonyme Daten ihres Besuchs auf unserer Website für analytische Zwecke auszuwerten. Dabei werden keine persönlichen Daten gespeichert. Daten, die über unser Kontaktformular gesendet werden, dienen nur dazu, unseren Kunden und ihren individuellen Bedürfnissen besser gerecht zu werden.

Maibaumsetzen 2012 Eckwarder AltendeichEin Maibaum ist ein geschmückter Baum oder Baumstamm, der in der Regel am 1. Mai – im Emsland, im Fränkischen, im Badischen und Schwäbischen, in Ostfriesland und in Tschechien bereits am Vorabend des 1. Mai – aufgerichtet wird. Das spezielle Brauchtum mit dem damit verbundenen Dorf- oder Stadtfest, das in der Regel am 30. April, am 1. Mai oder an Pfingsten stattfindet, ist in vielen Teilen Mittel- und Nordeuropas verbreitet, in Skandinavien jedoch eher zu Mittsommer (bzw. am Johannistag). Entweder wird der Maibaum jedes Jahr neu gefällt, oder es wird über mehrere Jahre derselbe Stamm verwendet, dem eine neue Krone aufgesetzt wird. In Ostfriesland zum Beispiel wird der Stamm unter Wasser gelagert und jedes Jahr zum Mai wieder hervorgeholt. Meist werden die Stämme geschält und mit bunten Girlanden, Tannengrün oder Krepp-Papier geschmückt. Andernorts sind sie ohne Verzierung oder werden im Naturzustand mit Rinde belassen. Am oberen Ende wird der Baum meistens von einem Kranz und der grünen Baumspitze gekrönt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Maibaum

Willkommen im Mai

Was für ein herrlicher Einstieg in den Frühling!! Das erste lange Wochenende zeigte sich von seiner schönsten Seite und die grünen Wiesen Butjadingens sind übersäht von gelben Blüten (Sehr zum Leidwesen der Gartenbesitzer, die den Löwenzahn im Rasen nicht so schätzen!).

In Eckwarder-Altendeich war Maibaumsetzen angesagt und so radelten die Lakes in Richtung Deich, wo ein freundlicher Nachbar Hof und Grill zur Verfügung gestellt hatte, um diesen Tag gebührend zu feiern. Wer allerdings Bratwurst essen und Bier trinken Wollte, der musste dafür erst einmal etwas tun! Der Mast wurde mit einer Krone und Girlanden geschmückt, die zu diesem Zweck gemeinsam vorbereitet wurden. Körbe und Säcke mit frisch geschnittenem Buchsbaum standen bereit und mussten von fleißigen Frauenhänden um die Seile und den Metallring der Krone gebunden werden. Die Aufgabe der Männer war es, die Taue zu halten, Buchsbaum anzureichen und Bier zu trinken. Die begrünten Girlanden wurden dann noch mit selbstgefertigten Papierrosen versehen und so geschmückt wurde der Maibaum mit vereinten Kräften aufgerichtet.

Nach all dieser schweren Arbeit wurden die von den Nachbarn mitgebrachten Leckereien aufgetischt und die erste Bratwurst gegrillt. Warme Sonnenstrahlen, gutes Essen und Trinken, Klönen und Lachen mit freundlichen und offenen Menschen - unseren Nachbarn... Was will man mehr!! Unser Dank an Euch alle für den schönen Tag!

Unseren Besuchern hier auf Am Wasser wünsche ich noch viele warme Tage im Wonnemonat Mai!!

Stephanie Lake